Bose ® QuietComfort ® 15 Acoustic Noise Cancelling ® Kopfhörer, silber/schwarz

August 19, 2013 by  
Erschienen unter Aktuelles zu Podcasting / Audio Marketing

Bose ® QuietComfort ® 15 Acoustic Noise Cancelling ® Kopfhörer, silber/schwarz

Bose ® QuietComfort ® 15 Acoustic Noise Cancelling ® Kopfhörer, silber/schwarz

  • Unsere besten Kopfhörer bieten noch mehr Lärmreduzierung in einem breiteren Frequenzbereich.
  • Genießen Sie Ihre Musik und Filme noch klarer und naturgetreuer.
  • Bequemes Around-Ear-Design.
  • Inklusive Kabel mit Fernbedienung für Ihr iPhone/Ihren iPod und Mikrofon zum Freisprechen mit dem iPhone.
  • AAA-Batterie: Batterielebensdauer ca. 35 Stunden.

Leistungsstärksten Kopfhörer von Bose bieten noch mehr Lärmreduzierung in einem breiteren Frequenzbereich.
Genießen Sie Ihre Musik und Filme noch klarer und naturgetreuer.
Bequemes Around-Ear-Design.
Inklusive Kabel mit Fernbedienung für Ihr iPhone/Ihren iPod und Mikrofon zum Freisprechen mit dem iPhone.
AAA-Batterie: Batterielebensdauer ca. 35 Stunden.

Unverb. Preisempf.: EUR 339,00

Preis:

Weitere interessante Beiträge

Comments

3 Responses to “Bose ® QuietComfort ® 15 Acoustic Noise Cancelling ® Kopfhörer, silber/schwarz”
  1. jübi sagt:
    140 von 147 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Überzeugendes Produkt, 12. Dezember 2011
    Von 

    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Bose ® QuietComfort ® 15 Acoustic Noise Cancelling ® Kopfhörer, silber/schwarz (Elektronik)

    Der Purist weiss, dass HiFi nur stationär möglich ist. Aber das Dauerdröhnen im Flugzeug und Zug macht kompromissbereit. Ich hatte erst teure In-Ears probiert, auch da gibt es ja welche mit guter Schallisolierung. Nicht überzeugend.

    Also hab ich mir mal diesen Bose Kopfhörer bestellt, schlimmstenfalls geht er halt an Amazon zurück. Der Purist mag ja Bose nicht, viel Design und US-Marketing für allenfalls mittelmässige Technik. Der Purist hasst überhaupt die Vorstellung, dass das sorgfältig hergestellte Audiosignal erst von MP3 Codecs zerhackt, von schwachbrüstigen Mobilgeräten „verstärkt“ und dann nochmal von einem Kopfhärer mit irgendeinem eigens produzierten Anti-Schall, was soll das überhaupt sein, zusammengemischt wird.

    Ich hatte also wenig Erwartungen, als ich zwei Stunden nach dem Abflug den Kopfhörer aufsetzte – aber dann, totale Überraschung: Die Dämpfung des Flugzeugdröhnens ist sensationell, die Audioqualität absolut befriedigend, also oberes Mittelfeld, sehr duftige klare Trennung mit betontem Bass, kleine aber gut aufgeteilte Bühne, und vor allem eine unter den Umständen sensationelle Dyanmik. Klassikliebhaber kennen das Phänomen, dauernd am Lautstärkeregler drehen zu müssen, weil störende Umgebungsgeräusche die Pianissimi schlucken. Also nochmal: Kein auch nur annähernder Vergleich zu meinem AKG 701, aber der braucht auch Umgebungsruhe. Äpfel und Birnen. Ich habe zum ersten mal einen wirklich ruhigen Transatlantikflug gehabt.

    Was mich noch mehr überzeugt hat sind die cleveren kleinen Details. Die sehr zweckmässige Box, die flach eindrehbaren Muscheln, ein kleines (per Klettverschluss abnehmnares) Netz für Kabel und Flugzeugadapter, ein kleiner schaltbarer Widerstand, um die aggressiv aufgedrehten Signale des Flugzeug Bordentertainments runterzudimmen. Dann haben die auch noch kleine Empfehlungskarten beigelegt, falls man mal angesprochen wird – erst dachte ich, ganz schön überheblich diese Bose Jungs, aber ich bin auf dem einen Flug zwei dieser Karten losgeworden. Obwohl Sennheiser und Sony den Markt erkannt haben, sind ihre Produkte nicht konkurrenzfähig. Wer oft fliegt, ist oft vom Lärm genervt und schaut nicht so auf den Preis, der natürlich zu hoch ist.

    Und während ich das im Hotelzimmer schreibe, den Kopfhörer auf dem Kopf, steht urplötzlich das Zimmermädchen vor mir, ich hatte sie einfach nicht klopfen gehört…

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. kuddel sagt:
    131 von 138 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Teures Vergnügen – Update nach 1 Jahr(s.u.), 6. März 2012
    Rezension bezieht sich auf: Bose ® QuietComfort ® 15 Acoustic Noise Cancelling ® Kopfhörer, silber/schwarz (Elektronik)

    Auf der Suche nach vernünftigen Noise Cancel Hörern für meine reichlichen Flug/Hotel Trips bin ich nach Recherche bei den Bose QC 15 geblieben – vor Ort Tests mit den QC 3 schlossen diese schnell aus, da die NC Fähigkeiten schlechter sind als die der QC 15 und für mich zu basslastig/dröhnend waren (bei besserem Trage Komfort).

    Die NC Fähigkeiten sind als sehr gut zu bewerten, einen ähnlichen Effekt kannte ich bisher nur von den guten alten BW Artillerie „Tannenbäumen“, wobei die QC15 Sprache/höhere Frequenzen gut durchlassen.

    Der Klang und die Verarbeitung ist allerdings für die Preisklasse als insgesamt ausreichend zu bewerten. Klanglich hat man nie den Eindruck „nah dran“ zu sein, sonder immer einen leicht „unnatürlichen“/distanzierten Klang. Hörproben mit C.Scott „The Eraser“ oder Colin Hay „Overkill (Accoustic)“ sind gut, da wenig Basslastig, Rockige Stücke wie z.B. die neue Van Halen (z.B.:“Tattoo“) kommen einfach nicht druckvoll herüber – hier sind bereits meine Sennheiser In-Ear f.ca. 100 EUR überlegen.

    Insgesamt läßt sich Bose die Technologie und das Branding teuer bezahlen – wobei die typische, unverschämte Wechselkurs Berechnung in DE sein übriges leistet (299 USD = 229 EUR und nicht 339 EUR!). Ein realistischer Preis wäre irgendwo bei 150-180 EUR max.

    Insgesamt werde ich die Bose wohl behalten, da der Ruhe Effekt für mich kaum zu bezahlen/ersetzen ist und nur deswegen 4 Sterne – dennoch ein teures Vergnügen . P/L Verhältnis eher 2 von 5 Sternen!

    Weitere Cons:
    – Für Schlafen (seitlich) sind die Hörer zu gross/breit, mit weichem Kissen geht es halbwegs
    – Kein Auto Switch Off, man sollte immer Ersatz Batterien dabei haben
    – Nicht ohne NC zu benutzen – also immer im Batterie Betrieb
    – Kabel wenig wertig – sollte man vorsichtig behandeln

    UPDATE:
    Nach einem Jahr Nutzung zeigen sich keinerlei Abnutzungs- oder Mangelerscheinungen. Selbst das dünne Kabel hat dank vorsichtiger Behandlung und des stabilen mitgelieferten Case gut gehalten. Ich hatte kurz nach dem Kauf die Gelegenheit die ersten Parrot Zik zu testen, die mE in Punkto Design/Bedienung und Klang(Bluetooth!) deutlich besser sind, aber beim NC einfach nicht mithalten können. Insgesamt bereue ich den Kauf nicht.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. lsg sagt:
    187 von 198 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Vergleich von 4 Kopfhörer mit Geräuschreduktion, einfach der Beste, 28. Januar 2012
    Rezension bezieht sich auf: Bose ® QuietComfort ® 15 Acoustic Noise Cancelling ® Kopfhörer, silber/schwarz (Elektronik)

    Seit einigen Jahren fliege ich öfter, auch oft längere Strecken (8 bis 12 Stunden). In letzter Zeit sind auch einige Kollegen etwas lauter geworden (Musik und Gepsräche) so dass es manchmal schwer ist sich zu konzentrieren. Ich habe mich dann endlich entschlossen Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung (ANC: active noise canceling) zu kaufen.

    Ich habe viel im Internet gesucht und viele Rezensionen und Tests auf diversen Seiten gelesen. Es gibt einige ANC-Kophörer aber ich habe meine Alternativen auf folgende 4 begrenzt: Bose QuietComfort 15 (ca. 350 EUR), Sennheiser PXC 450 (ca. 275 EUR), Sony MDR-NC200D (ca. 150 EUR) und Panasonic HP-HC700E (ca. 120 EUR).
    Im Endeffekt sind das Kopfhörer in allen Preisklassen ab der mittleren Preisklasse.

    Ich habe dann alle 4 Kopfhörer getestet und verglichen und hoffe euch damit bei eurer Wahl helfen zu können. Alle Bewertungen sind subjektiv und ich muss sagen ich bin kein echter Audiophil, erwartet also keine fachliche Kommentare 🙂

    == Geräuschreduktion ==

    Man soll sich im Klaren sein, dass bei der Geräuschreduktion nur niederfrequente Geräusche (Brummen des Flugzeuges, Klimaanlage, PC-Lüfter, etc..) herausgefiltert werden und nicht höherfrequente Geräusche (z.B. Gespräche). Ich konnte leider nicht im Flugzeug oder Zug testen, aber ich habe alle Kophörer bei folgenden Bedingungen getestet:
    – Gespräche (in einem ca. 20qm Raum)
    – andere Tests: Schleudergang der Waschmaschine (800 Umdrehungen / Minute), Küchenhaube, PC-Lüfter bei 100%. Ich denke, dass es im Flugzeug von der Geräuschreduktion her ähnlich sein wird.

    Platz 1: Bose QC 15, Note 5/5
    Eindeutiger Sieger mit erheblichem Abstand. Das erste Mal im Büro eingeschaltet, und dann war Ruhe, einfach unglaublich! Klar, Gespräche werden noch wahrgenommen aber nur dumpf, und das im gleichen Raum. Gespräche außerhalb meines Büro habe ich fast nicht mehr wahrgenommen (ganz ganz leises dumpfes Geräusch), einfach genau das was ich brauche zum konzentrierten Arbeiten. Auch alle anderen Tests waren sehr erfolgreich, die Geräusche werden sehr gemindert und es bleibt nur noch ein meistens (sehr) leises Rauschen.
    Das weiße Rauschen ist meiner Meinung nach so gut wie nicht wahrnehmbar.
    Die passive Rauschunterdrückung durch das Umschließen der Ohren ist auch gut und filtert schon gut Geräusche raus.

    Platz 2: Panasonic HP-HC700E, Note 3,5/5
    Die passive Rauschunterdrückung ist schon gut und dämpft schon einige Geräusche. Bei aktivem NC sind Gespräche im Büro noch wahrnehmbar aber schon gut gedämpft (halt nicht so gut wie beim Bose). Die anderen Tests waren auch zufriedenstellend, es bleibt noch ein (ordentlich leises) Summen. ABER der große Nachteil ist das weiße Rauschen, was auch in ruhiger Umgebung deutlich wahrnehmbar ist. Deswegen würde ich fast tendieren eher 3/5 als Note zu geben, aber im Vergleich mit den anderen beiden bekommt er noch 0,5 dazu.

    Platz 3: Sony MDR-NC200D, Note 2,5/5
    Die passive Rauschunterdrückung ist ok (ausreichend) aber dämpft nicht so viel die Geräusche. Bei aktivem NC sind Gespräche im Büro fast so gut wie ohne wahrnehmbar, da bringt dieser Kopfhörer fast nichts. Ich finde dafür den Panasonic passiv besser als der Sony mit aktivem NC.
    Die anderen Tests waren ok, die Geräusche werden gemindert aber man hört noch ein wahrnehmbares Surren. Die AI-NC Taste ist für mich nur Marketing und nicht so praktisch, dabei soll der Kopfhörer je nach Umgebung der beste Modus zur Geräuschreduktion selbst aktivieren, aber ich habe keinen merklichen Unterschied festgestellt. Außerdem habe ich oft auf der Taste gedrückt, als ich den aufgesetzten Kopfhörer anpassen oder entfernen wollte.
    Mehr oder weniger praktisch ist die Monitor-Taste um z.B. im Flugzeug mit dem Flugpersonal zu reden für die Getränke / Mahlzeiten.
    Also wenn euch die ANC sehr wichtig ist würde ich den Sony nicht kaufen.

    Platz 4: Sennheiser PXC 450, Note 2/5 bzw. 1,5/5
    Ich kann mir das nicht anders erklären, das muss ein Montagsgerät sein. Von den Rezensionen und Tests die ich gelesen hatte, hatte ich große Hoffnung mit diesem Kopfhörer. Das war aber meine größte Enttäuschung!
    Die passive Geräuschreduktion ist ok aber nicht wirklich gut. Das aktive NC hat mich aber vollkommen enttäuscht für diese Preisklasse. Bei allen Tests wurden die Geräusche zwar gemindert aber nicht hervorragend. Aber das größte Problem ist daß ich im linken Ohrhörer ein sehr wahrnehmbares und unangenehmes Brummen habe, vor allem wenn ich den Kopf nach…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Ihre Meinung ist erwünscht

Teilen Sie uns mit, was Sie denken ...
und wenn Sie ein Foto hinterlassen wollen, dann schauen Sie bei gravatar vorbei!