Dragon NaturallySpeaking Premium 11 Mobile Rezessionen

August 19, 2013 by  
Erschienen unter Aktuelles zu Podcasting / Audio Marketing

Dragon NaturallySpeaking Premium 11 Mobile

Dragon NaturallySpeaking Premium 11 Mobile

DRAGON NATURALLY SPEAKING PREMIUM MOBILE / V11.0 / WINDOWS

Unverb. Preisempf.: EUR 233,53

Preis:

Tell me More 4.0 1 – 3. Englisch. DVD- ROM für Windows 95. Der vollständige Sprachkurs. 3 Lernstufen. Mit Spracherkennung

Tell me More 4.0 1 - 3. Englisch. DVD- ROM für Windows 95. Der vollständige Sprachkurs. 3 Lernstufen. Mit Spracherkennung

Das Erlernen einer Fremdsprache mittels Buch, Kassette oder auch Computer wird immer beliebter. Großer Nachteil im Vergleich zu einem menschlichen Lehrer war bisher das mangelnde Feedback beziehungsweise Verbesserungen. Die Reihe Tell me more schafft Abhilfe mit dem Einsatz von Spracherkennung. Der Lernende kann mittels Headset — also einem Kopfhörer mit Mikrofon — mit dem Programm kommunizieren. Dieser interaktive Dialog wird ausgewertet und der Lernende erhält Korrekturen der Aussprache

Unverb. Preisempf.: EUR 129,95

Preis:

Finden Sie weitere Spracherkennung Produkte

Weitere interessante Beiträge

Comments

4 Responses to “Dragon NaturallySpeaking Premium 11 Mobile Rezessionen”
  1. Max Martin "MM!" sagt:
    20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Excellentes und zuverlässiges Programm, 11. Oktober 2010
    Rezension bezieht sich auf: Dragon NaturallySpeaking Premium 11 Mobile (DVD-ROM)

    diese Rezension wurde wie nicht anders zu erwarten mit Dragon NaturallySpeaking 11 Mobile geschrieben..

    Ich kennen Dragon seit den Anfängen Mitte 1996 und weiß wie exzellent dieses Programm sich seit dieser Zeit entwickelt hat. Die neue Version 11 bestätigt dies erneut. Ich erstelle sehr viele, lange und fortlaufende Texte. Die Texte enthalten häufig Fachbegriffe. Diese Fachbegriffe sind in der Regel noch nicht im Vokabular enthalten. Ein nachträgliches durch Training ist kein Problem.

    Als Maschine verwende ich einen Athlon Dualcore 4400 Prozessor. In der Regel ist der komplette, diktierte Satz mit 1 bis 2 s Verzögerung auf dem Bildschirm (Andere Applikationen sind aktiv, vier GB Hauptspeicher).

    Da ich den alten Benutzer aus früheren Versionen nicht mehr benutzen konnte, habe ich zum Start außer den 4 min Standardtraining noch eines der zehnminütigen Trainingsmoduls gewählt. Zusätzlich habe ich an etwa 200 schon bestehenden Diktaten noch den Schreibstil trainieren lassen (Das Vokabular wurde dadurch um etwa 3000 Begriffe erweitert). Dieses Schreibstiltraining geht vollautomatisch und ist in der Regel in einer Leerlaufzeit des Rechners (ca.15 min) erledigt.

    Die Installation ist problemlos verlaufen. Bitte jedoch darauf achten dass keine Hintergrundprogramme aktiv sind!!! Bei einer Installation auf verschiedenen Rechnern kann es möglich sein, dass es ein Problem mit dem Einlesen der Daten des Philips VoiceTracer auf dem Rechner A gibt, dies aber auf dem Rechner B problemlos geht. Hierzu bin ich mit dem Support noch im Gespräch

    Ich habe das Produkt hier in Deutschland (bei einem anderen Anbieter aus Preisgründen)gekauft und registriert. Die Anfragen zum Support liefen wohl über ein holländisches Callcenter in deutscher Sprache. Ich habe dort angerufen und wurde sehr freundlich entgegengenommen. Man hat mich beraten und mir auch im Gespräch gesagt ich würde kurzfristig („heute morgen“)dazu eine Mail erhalten in der weitere Details stehen würden. Diese Zusage wurde eingehalten. Sehr hilfreich empfinde ich das die Supportanfrage mit einer „Incident Nummer“ versehen war so, dass hier eine problemlose Behandlung möglich ist. Selbstverständlich war der Mailverkehr ebenfalls in deutsch.

    Gegenüber einer handschriftlichen Eingabe habe ich nach derzeitiger Einschätzung mindestens einen Zeitgewinn von 25-30 %. Ich habe bisher noch keine Windows Applikation gefunden in der sich das im Hintergrund laufende Dragon NaturallySpeaking nicht einsetzen ließe.

    Ich habe das Programm in der jetzigen Version mehreren Personen bereits weiter empfohlen die ebenfalls sehr positive Erfahrungen damit gemacht haben.

    MM

    Nachtrag 3.4.2011
    Vor zwei Monaten stellte ich den aktuellen PC auf ein neues Board mit einem Athlon II X6, also ein 6-Kern Prozessor um. Dragon nutzt laut Taskmanager alle 6 Prozessoren. Die empfohlenen Audioanpassungen werden regelmäßig (in Pausenzeiten) durchgeführt. Ich habe etwa 1000 Begriffe aus dem Bereich Theologie in den bestehenden Dragon-Wortschatz integriert, war problemlos. Die Diktiergeschwindigkeit und Fehlerqualität ist nochmals erheblich besser geworden! Das System läuft jetzt über mehrere 100 Stunden effektiver Arbeitszeit stabil und zuverlässig.
    Die Erfahrungen der anderen Rezendenten bezüglich Installationsproblemen und darauf folgender Probleme mit dem Support kann ich aus meinen Installationsverfahren auf drei technisch unterschiedlichen Hardwaresystemen nicht bestätigen.

    MM

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. HM1511 sagt:
    3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    1.0 von 5 Sternen
    Kein Fortschritt erkennbar, 18. Mai 2011
    Rezension bezieht sich auf: Dragon NaturallySpeaking Premium 11 Mobile (DVD-ROM)

    Nachdem ich mit Dragon10 den Einstieg in die Spracherkennung gewagt hatte, und meine Erfahrungen den Versprechungen des Herstellers leider nicht entsprachen, habe ich mir von der neusten Version einen deutlichen Fortschritt erhofft. Allerdings scheint es keinerlei Verbesserung zu geben. Dabei achte ich stets auf eine möglichst identische Mikrofonposition (des von Dragon mitgelieferten Headsets) und auf eine möglichst saubere Aussprache.

    Obwohl ich von der Möglichkeit Gebrauch gemacht und typische Texte in das Programm „eingespeist“ habe (was sich als ziemlich aufwändig erwies) und auch das „Gewöhnungsprogramm“ zu Beginn durchlief, sind die Ergebnisse enttäuschend:

    – Genitiv-s bei Hauptwörtern werden unterschlagen oder umgedeutet: z. B. „des Steck alles“ anstelle von „des Steckers“
    – ein Bindungs-s wird entweder unterschlagen oder überflüssigerweise eingefügt: z. B. „Befüllung Markierung“ anstelle von „Befüllungsmarkierung“ oder „Aluminiumsplatte“ statt „Aluminiumplatte“
    – kurze Wörter, insbesondere „die“, „in“ u. ä. werden häufig unterschlagen/“vergessen“ oder nur fragmentiert (als „ie“, „n“) geschrieben
    – einfache Vokabeln werden – auch nach wiederholtem deutlichem Diktieren – völlig falsch verstanden: so werden „das Baby“ zu „Biblis“ oder zu „das BBI“, „Baumwolldecken“ zu „Baum Woll decken“(!!!), „Justieren Sie“ zu „Jus Tieren Sie“ (!!!), „Fehlfunktion“ zu „viele Funktion“ (als Korrekturvorschlag erhält man hier übrigens: „Fehlerfunktion“!! – scheinbar enthält das Programm so etwas… ;-)) und „langärmeliges“ zu „langärmliches“
    – im Wörterbuch der Anwendung sind völlig irrelevante Einträge vorhanden wie z. B.: Bichler, Bichsel, Bick, Bickel, länge (Ja – kleingeschrieben!!)
    – selbst wenn man ein Wort bereits mehrfach im Text diktiert hat, kann es sein, dass es an späterer Stelle falsch geschrieben wird!!!
    – obwohl die Möglichkeit besteht, die Steuerung von Anwendungsprogrammen (wie z. B. MS Word) zu deaktivieren und ich diese Option gewählt habe, wird dennoch die Formatierung aufgerufen, wenn ich „fett“/“fettarm“ o. ä. diktiere
    – andererseits werden gängige Dragon-Befehle völlig unvermittelt nicht oder missverstanden, so dass z. B. „schreib das groß“ plötzlich ausgeschrieben wird

    Letzteres liegt nach meinen Beobachtungen daran, dass das Programm den Arbeitsspeicher relativ schnell füllt und tatsächlich „ermüdet“ (oder „kollabiert“).
    Die Firma gibt zwar an, dass die Software/der PC nicht ermüden kann, sondern dass das am Diktierenden liegt; ich erlebe das aber regelmäßig anders.
    Das reicht vom Korrekturfenster, in das keine Korrekturen mehr eingegeben werden können, bis hin zum Programmabsturz (das Programm schließt sich plötzlich selbst).

    Ich kann leider keine seriöse Schätzung aus meiner Erfahrung abgeben, aber von einer Erkennungsrate von 99% ist Dragon noch weit entfernt!
    Schade, dass die Anwendung im Gegensatz zu gängigen Textverarbeitungsprogrammen immer noch keinen blassen Schimmer von deutscher Grammatik hat!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. Andy sagt:
    16 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    1.0 von 5 Sternen
    Fehlkauf, 10. Oktober 2010
    Rezension bezieht sich auf: Dragon NaturallySpeaking Premium 11 Mobile (DVD-ROM)

    Ich habe eine Installation dieser Software auf zwei Computern versucht.

    Auf dem Notebook bleibt das Programm stecken und die Installation wird nie beendet. Auf dem Desktop lief sie erfolgreich ab, bei der Umwandlung der Benutzerdaten aus der Vorgängerversion erscheint jedoch eine Fehlermeldung.

    Ohne die Möglichkeit, meine alten Sprechdaten zu nutzen, bin ich an dieser Software nicht interessiert.

    Ich kontaktierte also den Support, der darauf besteht, dass ich die Anfrage auf Englisch formulieren muss (weil ich in Kanada wohne) und dann dazu meint, dass sie die Fehlermeldung nicht verstehen (da es eine deutsche Fehlermeldung ist). Deutschen Support habe ich trotz vieler Anfragen nicht erhalten können und die Website von Nuance leitet mich bei der Anmeldung auf der deutschen Site immer wieder automatisch auf die kanadische Site um.

    Kurz zusammengefasst: Jede Menge Ärger, der nichts bringt.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  4. Ulrike Rheindorf "ulrikerheindorf" sagt:
    11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    3.0 von 5 Sternen
    Erste Sprache toll, die zweite langweilig!, 17. Oktober 2002
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)

    Wenn man sich das Einführungsvideo ansieht, ist man zunächst ganz erschlagen von den vielen Möglichkeiten von Tell me more. Aber wenn man dann einmal anfängt etwas herum probiert und später noch einmal das Video ansieht, kommt man doch schnell mit dem Programm zurecht. Der Lernspaß kann beginnen! Im Mittelpunkt jeder Lektion steht ein Dialog, der mit hübschen Bildern und kurzen Videos illustriert wird und in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden dreimal wiederholt wird. Das Ende jeder Lektion bildet ein längerer Videofilm mit Text und Übersetzung zum Mitlesen und anschließenden Fragen. Dazwischen übt man im Hören und Sprechen Modus die Aussprache von Sätzen, Wörtern und Phonemen. Die Spracherkennung hierbei ist sehr gut und man kann seine Aussprache sowohl optisch als auch akustisch kontrollieren. Leider kommt man hierbei jedoch nur schwer an die Übersetzung der einzelnen Begriffe heran. Der zusätzliche Kauf eines Wörterbuchs ist zu empfehlen. Für die Übungen Kreuzworträtsel und Diktat muss man allerdings auch die Rechtschreibung der Wörter können, obwohl man nur Sprechen und Hören trainieren will. Aber man kann den vom Lernplaner vorgeschlagenen Weg ja jeder Zeit verlassen und das Üben, wozu man Lust hat. Der lobende Applaus und das strafende Ausbuhen sind anfangs ganz nett, später eher langweilig und nervend. Die Anfängerstufe enthält folgende Lektionen ( zumindest in Niederländisch und Englisch): 1 sich vorstellen, 2 Selbstbeschreibung, 3 Zahlen und Buchstaben, 4 Uhrzeit und Datum, 5 Dinge und Tiere, 6 Eigenschaftswörter, 7 Ankunft im Land, 8 Party, 9 In der Hauptstadt, 10 Den Weg finden, Lektion 11 und 12 sind dann individuell verschieden. Es macht viel Spaß mit dem Programm zu üben. Man schaltet es immer wieder gern an und übt oft länger als man vorhatte. Da mir das niederländische Programm so viel Spaß machte, habe ich mir auch die Englisch komplett DVD besorgt. Sie enthält Anfängerkurs, Mittelstufe und Fortgeschrittenenkurs, sowie einen Mischkurs. Leider musste ich feststellen, dass in der Anfängerstufe nicht nur die Themen, sondern auch die Dialoge, Bilder und Videos vollkommen identisch sind. In Mittelstufe geht es dann im Wesentlichen um Essen und Trinken. Im Fortgeschrittenkurs beschäftigt man sich mit den Themen Verkehrsmittel und Reise. Mit Tell me more eine Sprache zu lernen, macht viel Spaß. Das Lernen einer weiteren Sprache mit Tell me more ist dann doch eher langweilig.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Ihre Meinung ist erwünscht

Teilen Sie uns mit, was Sie denken ...
und wenn Sie ein Foto hinterlassen wollen, dann schauen Sie bei gravatar vorbei!