Dragon NaturallySpeaking Premium 11

August 18, 2013 by  
Erschienen unter Aktuelles zu Podcasting / Audio Marketing

Dragon NaturallySpeaking Premium 11

Dragon NaturallySpeaking Premium 11

  • Inkl. Nuance-zertifiziertes geräuschunterdrückendes Headset
  • Verbesserte Benutzeroberfläche
  • Erkennungsgenauigkeit bis zu 99 Prozent
  • Um etwa 15 % präziser als die Vorgängerversion
  • Alle Aufgaben per Sprache ausführen: Texte erstellen, E-Mails verschicken, Surfen im Internet u.v.m.

DRAGON NATURALLY SPEAKING PREMIUM

Unverb. Preisempf.: EUR 99,00

Preis:

Finden Sie weitere Spracherkennung Produkte

Weitere interessante Beiträge

Comments

3 Responses to “Dragon NaturallySpeaking Premium 11”
  1. Wolfgang Keller sagt:
    159 von 161 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Absolut praxistauglich, 16. September 2010
    Von 
    Wolfgang Keller (München, Deutschland) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (REAL NAME)
      

    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Dragon NaturallySpeaking Premium 11 (DVD-ROM)

    ich benutze Dragon schon lange – eingestiegen bin ich mal bei Version 5 vor ca. 6 Jahren – die habe ich dann irgendwann mal weggelegt und dann ca. 5 Jahre Pause gemacht. Letztes Jahr hatte ich es mit Version 10 wieder probiert. Ich war positiv angetan! Nach den positiven Erfahrungen mit Version 10 habe ich mir diese Version hier besorgt und muss sagen – noch mal eine weitere Steigerung in Erkennungsgenauigkeit und Geschwindigkeit. Um es kurz zu machen – ich kann die Software empfehlen – muss aber noch was zur Verwendung anfügen:

    # Diktatsoftware ist immer dann gut, wenn man es mit Texten zu tun hat, die „Routine“ sind, also Sitzungsprotokolle, Vermerke, Standarddokumente, medizinische Diagnosen. Richtig gut wird die Software, wenn man sie vorher mit ähnlichen Dokumenten „füttert“ – das steigert die Erkennungsgenauigkeit enorm von „eher unbrauchbar“ auf „phantastisch“. Wenn Dragon das Wort nicht kennt, kann man es vergessen. Man muss also alles einmal „eingefüttert“ haben – am besten durch das Einlesen von Dokumenten mit ähnlichem Wortschatz.
    # ich habe auch versucht, damit Buchkapitel zu schreiben – nur arbeitet man da anders und macht als Autor viele Schleifen – da hilft einem die beste Diktatsoftware nichts, weil man den Text entwickelt und nicht runterschreibt, sondern schreibt – löscht – schreibt. Das geht mit der Tastatur immer noch besser.

    Ein weiterer Hinweis noch zu den Versionen: Wer mit mehreren Sprachen arbeiten will, braucht die Premium-Version. Das macht die Doku nicht ganz so deutlich. Für nur eine Sprache reichen die preiswerteren – aber im Job brauchen viele ja zum Beispiel Deutsch und Englisch.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Wendel Dietterlin "wd" sagt:
    72 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Signifikante Verbesserungen, 19. September 2010
    Rezension bezieht sich auf: Dragon NaturallySpeaking Premium 11 (DVD-ROM)

    Vor gut einem Jahrzehnt – es muss Ende der 90er Jahre gewesen sein – habe ich erstmals mit einem Vorläufer von Dragon NaturallySpeaking Bekanntschaft gemacht. Damals gab es in einem Supermarkt in der Nähe meines Büros zwischen Gemüse und Konservendosen ein Aktionsangebot einer Diktiersoftware für DM 29.90. Ich fand erstaunlich, was technisch für so wenig Geld möglich war, löschte aber die Software bald wieder von meinem PC, denn produktiv war die Anwendung nicht.

    Das hat sich inzwischen gewaltig geändert. Dazu trug die Hardwareentwicklung bei, aber auch die Leistung der Software verbesserte sich eindrucksvoll. Mit der Version 8 von Dragon NaturallySpeaking stieg ich wieder ein und begann die Spracherkennung für einige Aufgaben produktiv einzusetzen, beispielsweise für Übersetzungen. Seither habe ich mit jeder neuen Version gearbeitet, die es etwa alle zwei Jahre gab. Grundsätzlich bin ich bei Hersteller-Ankündigungen von Verbesserungen neuer Softwareversionen skeptisch, konnte mir auch nicht vorstellen, wie man die Erkennungsleistung noch weiter steigern wollte. Aber die Dragon-Entwickler verdienten sich jedes Mal meine Bewunderung: Mit jeder Version wurde die Spracherkennung spürbar besser und die aktuelle Version 11 liefert so gute Ergebnisse, dass ich mir vorstellen kann, sie auch für das kreative Schreiben einzusetzen. Bisher habe ich das vermieden, denn beim Formulieren neuer Texte gibt es viel Vor-und-Zurück, Änderungen, Anpassungen, Einfügen und Löschen. Dabei bringt die Software nicht so viel Produktivitätsgewinn wie etwa bei Übersetzungen, beim Transkribieren von handschriftlichen Notizen oder routinemäßigen Berichten. Aktuelle Hardware ist allerdings immer vorausgesetzt und die neue Version habe ich gerade auf einem neuen PC installiert (Windows 7, Intel Core i3 CPU, 4GB RAM).

    Als ich mich vor ca. sechs Jahren mit Version 8 für Dragon NaturallySpeaking entschied, testete ich auch andere Software und fand die Leistungsfähigkeit vergleichbar. Damals entschied ich mich für Dragon NaturallySpeaking, weil nur diese Software es ermöglichte, zwischen zwei Sprachen (in meinem Fall Deutsch und Englisch) zu wechseln, indem man einfach zwischen zwei Benutzerprofilen umschaltete. Ob dieses Argument heute noch gilt, habe ich seither nicht mehr überprüft. Auch habe ich den Wettbewerb nicht mehr beobachtet.

    Eine Demonstration meiner Spracherkennung liefere ich manchmal heimlich schmunzelnd, wenn Freunde oder Kollegen partout via Skype mit mir chatten wollen, statt zum Headset zugreifen und einfach und mühelos mit mir zu sprechen. In der Zeit, in der sie mühsam ihre Kürzel und mit Tippfehlern gespickten Texte in die Tastatur hacken, formuliere ich lange Sätze als Antwort, mit vielfachem Umfang und fehlerfrei. Ich ernte dann Bewunderung für meine Schreibgeschwindigkeit – sofern ich mich nicht als Dragon-Anwender zu erkennen gebe.

    (Natürlich habe ich diese Rezension diktiert.)

    Nachtrag: 5.10.10: Unschön sind einige Systemmeldungen, die offenbar nicht zur aktuellen Benutzeroberfläche passen. Entweder habe ich einen Installationsfehler gemacht oder die Entwickler haben geschlampt!

    Dr. Philipp Grieb, IT-Redaktion, Taufkirchen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. A. Storlie sagt:
    18 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    recht zufrieden für Anfang, 8. Januar 2011
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Dragon NaturallySpeaking Premium 11 (DVD-ROM)

    ich hab Dragon NaturallySpeaking elf gestern bei Amazon bestellt und heute erhalten. Die Installation war relativ schnell beendet. Anschließend habe ich das Programm eingerichtet und ein paar Übungen durchgeführt, um die Erkennung zu verbessern. Diesen Text hier habe ich mit Dragon NaturallySpeaking verfasst, ohne ihn zu korrigieren, um aufzuzeigen wie gut das Programm arbeitet. Einfache Texte lassen sich relativ problemlos diktieren, sobald jedoch etwas schwierigere Wörter im Text vorkommen, steigt auch die Fehlerwahrscheinlichkeit.

    Sicherlich muss ich noch ein wenig an meiner Aussprache arbeiten und das Programm auf mich abstimmen, aber dennoch macht es bereits jetzt einen hervorragenden Job. Mit dem Umwandeln von Audiodateien in Text bin ich jedoch noch nicht zufrieden. Egal wie deutlich ich spreche, die Fehlerwahrscheinlichkeit bzw. Fehlerquote ist um einiges höher, als wenn ich direkt mit mein Mikrofon einen Text diktieren.

    Nichtsdestotrotz bin ich sehr zufrieden bis jetzt und kann das Programm nur jedem weiter empfehlen, der sehr viele Dokumente an seinem Computer verfassen muss. Sicherlich ist der Preis relativ hoch, aber die Investitionen dürfte sich gelohnt haben. Wer wer selten oder gar nicht englische Texte diktiert und auf die Funktion der Audiodateien in Text umzuwandeln zurückgreift, der kann auch auf die kostengünstigere Standard Version zurückgreifen, die für den halben Preis zu haben ist.

    Über das mitgelieferte Headset bzw. Mikrofon kann ich nichts aussagen da ich mir zusätzlich ein Logitech Mikrofon bestellt habe, welches ich hauptsächlich verwendet.

    (Sämtliche Rechtschreibfehler habe ich nicht korrigiert, um zu zeigen wie die Software arbeitet. Jeder kann sich ein Bild davon machen, was er davon halten soll.)

    Mein Fazit nach knapp 5 h ausprobieren: absolute Kaufempfehlung!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Ihre Meinung ist erwünscht

Teilen Sie uns mit, was Sie denken ...
und wenn Sie ein Foto hinterlassen wollen, dann schauen Sie bei gravatar vorbei!