Sony DSC-H1 Cyber-shot Digitalkamera (5 Megapixel, 12fach Zoom)

August 20, 2013 by  
Erschienen unter Aktuelles zu Podcasting / Audio Marketing

Sony DSC-H1 Cyber-shot Digitalkamera (5 Megapixel, 12fach Zoom)

Sony DSC-H1 Cyber-shot Digitalkamera (5 Megapixel, 12fach Zoom)

  • Der riesige Zoom (36-432mm) ermöglicht es weit entfernte Motive zu fotografieren.
  • Außerdem kann der Brennweitenbereich per optionaler Sony Objektiv-Konverter auf 26-734mm vergrößert werden.
  • Der optische Bildstabilisator Super Steady Shot sorgt für scharfe verwacklungsfreie Zoom-Aufnahmen.
  • 5,3 Mio.Pixel / 5,1 Mio.(effektiv) (1/2.5″ Super HAD CCD)
  • Lieferumfang: 2 Ni-MH Akkus (je 2100mAh), Ladeadapter, USB- / AV-Kabel, umfangreiches Softwarepaket

Digital-Kamera, 5,1 Megapixel Auflö-
sung, 12-fach optischer Zoom, 24-fach
Digitalzoom, 2,5 Zoll LCD-Monitor, op-
tischer Bildstabilisator, elektro-
nischer Sucher, Serienbildfunktion,
integrierter 32 MB Speicher

Preis:

Weitere interessante Beiträge

Comments

3 Responses to “Sony DSC-H1 Cyber-shot Digitalkamera (5 Megapixel, 12fach Zoom)”
  1. Dr. Krakatau sagt:
    120 von 124 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Sony’s eierlegende Wollmilchsau, 4. Juli 2005
    Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Sony DSC-H1 Cyber-shot Digitalkamera (5 Megapixel, 12fach Zoom) (Elektronik)

    Nach nun zwei Jahren Nutzung und weit über 20000 Bildern bin ich immer noch begeistert von diesem kleinen Kamera-Wunder. Ob Aufnahmen im Nah- oder im Telebereich, ob Bilder bei Sonne, Wolken oder bei Nacht – die H1 liefert immer brilliante Bilder. Die Kamera hat bis heute nicht ein unbrauchbares Bild produziert, welches durch eine Fehlfunktion der Kamera bedingt wäre. Dennoch haben mich die höheren Auflösungen der aktuellen Modelle dazu bewogen, mich nach einer neuen Kamera umzusehen. Nachdem ich nun diverse Kompakte und DSLR’s ausprobiert habe, schätze ich meine H1 noch mehr als früher.

    Die Vorteile:
    Bildschärfe: Über den gesamten Brennweitenbereich stets sehr scharf.
    Belichtung: Sehr zuverlässig. Immer den tatsächlichen Lichtverhältnissen entsprechend.
    Farben: Satte und natürliche Farben. Nur in sehr seltenen Ausnahmefällen ist ein leichter Farbstich zu erkennen.
    Auflösung/Qualität: Die angemessenne Komprimierung erhält die Details und lässt eine (meist nicht benötigte) gute Nachbearbeitung zu.
    Brennweite: Mit dem 12fach Zoom ist nichts mehr zu weit entfernt.
    Lichtstärke: Mit 2,8 – 3,7 ist man auch bei schwierigsten Lichtverhältnissen immer gut gerüstet.
    Videofunktion: Für eine Foto-Kamera beeindruckend gute MPEG-Video’s.
    LCD: Schön groß, Bildschärfe lässt sich gut ermitteln.
    Sucher: Auch hier ist die Beurteilung der Schärfe vor und nach dem Auslösen ein Kinderspiel.
    Menü: Sehr übersichtlich. Eine Anleitung ist hier überflüssig.
    Stromversorgung: Mit den zwei Ni-MH AA-Akkubatterien sind im Schnitt 200 Bilder zu machen. Nach der „Akku leer“-Meldung sind immer noch mehrere Aufnahmen möglich.
    Speicherkarte auslesen: Die Speicherkarte wird vom PC als Wechseldatenträger erkannt und kann ohne Software oder Treiber ausgelesen werden.

    Nachteile:
    Vignettierung: Beim Zoomen im Bereich über 10fach erkennt man bei einem hellen Hintergrund eine mäßig starke Vignettierung (Nachlassen der Helligkeit in Richtung der Bildecken).
    Auflösung: Die 5,1 Megapixel reichen für die meisten Anwendungen vollkommen aus, zum Anfertigen von Postern dürften es aber ruhig noch mehr sein. (Vorsicht: Die Nachfolgemodelle aus der DSC-H-Serie haben zwar eine immer höhere Auflösung, dafür wird die Detailtreue immer schlechter!)
    Rauschverhalten: Ab ISO 200 erkennt man ein unangenehm starkes Bildrauschen. Aufgrund der hohen Lichtstärke braucht man die hohen ISO-Bereiche aber nur selten. Selbst nach Sonnenuntergang lassen sich im unteren Brennweitenbereich noch scharfe Bilder bei ISO 64 machen.
    Zoom: Das Zoomen per Knopf ist zwar für eine Kompakte normal, wenn’s schnell gehen muss, wäre aber ein Drehzoom besser geeignet.
    Staubschutz: Sony scheint mit der Abdichtung im Bereich des LCD-Displays große Probleme zu haben. Ich kannte das Problem schon von Vorgängermodellen und auch bei der H1 trat es wieder auf. Feiner Staub gelangt zwischen LCD und der darüberliegenden Abdeckung. Er beeinträchtigt aber nicht die Funktion des LCD und stört optisch auch nicht besonders.
    Speicherkarte: Bei den Sony-Kameras ist man an die verhältnismäßig teuren Memory-Sticks gebunden, aber so teuer, dass man die Kaufentscheidung davon abhängig machen sollte, sind sie auch wieder nicht.

    Fazit:
    Die Kamera genügt den heutigen Ansprüchen an eine super-hohe Auflösung und ein gutes Rauschverhalten auch in hohen ISO-Bereichen leider nicht so ganz. Dafür liefert sie bei ISO 64 und 100 einfach herrliche Bilder. Wer eine Kompaktkamera mit mindestens 10x optischen Zoom sucht, kommt an dieser Knipse nicht vorbei. Die H1 ist aber auch ein ernstzunehmender Gegner für die Spiegelreflex-Kameras, denn ich habe noch keine DSLR gesehen, die auch unter schwierigsten Verhältnissen so konstant solch gute Bilder liefert. Und welches bezahlbare Objektiv in diesem Brennweitenbereich ist so lichtstark?
    Bis es einen würdigen Nachfolger gibt (von H5,H7 und H9 die Finger lassen!), gebe ich meine H1 nicht mehr her.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. Anne sagt:
    34 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    5 Sterne, klarer Fall!, 7. August 2005
    Von 

    Rezension bezieht sich auf: Sony DSC-H1 Cyber-shot Digitalkamera (5 Megapixel, 12fach Zoom) (Elektronik)

    Ich kann mich meinen „Vorrednern“ nur anschließen und gebe deshalb meinen Senf dazu, weil für die H1 bisher nur wenige Testberichte vorliegen. Ich könnte mich ganz kurz fassen, indem ich schwärme: Ich lege sie nur ungern beiseite, weil ich mich auch noch anderen Dingen widmen muss bzw. möchte. Für mich lässt sie keine Wünsche offen, und ich bin begeistert von den brillanten Ergebnissen. Bereits nach kurzer Einarbeitung gelingen mir faszinierende Makroaufnahmen, genieße ich den 12fachen optischen Zoom, die sich selbst erklärende Handhabung der formschönen und gefällig in der Hand liegenden Kamera. Eine interessante Palette an Voreinstellungen per Moduswahlknopf, ein übersichtliches Menue, Zoomwippschalter, Focus, Macroeinstellung, die Anordnung und Handhabung sämtlicher Funktionen ist mir auf den Leib bzw. für meine rechte Hand maßgeschneidert (Menschen mit großen Händen sollten die Kamera vielleicht vor dem Kauf live ausprobieren, sie scheint mir recht zierlich). Die Farben sind sehr natürlich. Ob knipsen oder fotografieren – diese Kamera birgt alle Vorzüge einer hochwertigen Spiegelreflexkamera sowie der digitalen Fotografie in sich. Ein verständlich geschriebenes und gut strukturiertes Handbuch liegt bei und erleichtert nebst einer „externen“ Kurzeinführung einen zügigen Einstieg. Wünschenswert fände ich einen stabilen Schutz für den großzügig bemessenen LCD-Monitor. Die kleinen Filmsequenzen haben mich nicht überzeugt – m.E. kein Manko, ich suchte keinen Camcorder sondern m e i n e Kamera, und die habe ich gefunden!!! Mit Hilfe der beiliegenden Software gelingen dem Einsteiger rasch ganz nette Diashows. Der Fortgeschrittene greift dankbar auf seine bereits vorhandene Software zurück. Mit dem internen Speicher (32 MB)kann man wohl sofort loslegen. Doch ich hänge trotz des 256 MB großen Memosticks, den ich mir zusätzlich gönnte, permanent vor dem PC, um die Bilder zu übertragen. Dass die Akkuleistung eigentlich immer zu kurz ist, liegt nahe, weil man zu leicht in einen gewissen Rausch gerät, wenn man mit dieser Kamera fotografiert! Dass sie nicht von Luft und Liebe zehren kann und für ihre Höchstleistungen Vollwertkost braucht, nehme ich ihr nicht übel. Leistungsstärkere Akkus müssen her!

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. m_rezensionen "m_rezensionen" sagt:
    30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    Tolle Tageskamera, 20. Oktober 2005
    Rezension bezieht sich auf: Sony DSC-H1 Cyber-shot Digitalkamera (5 Megapixel, 12fach Zoom) (Elektronik)

    Ich fotografiere schon seit ca. 5 Jahren im semi-professionellen
    Bereich und suchte deshalb eine Kamera die handlich und trotzdem einen großen Telebereich besitzt.

    Vorteile:
    o) sehr gute Bildergebnisse bei ISO64, und bei Tageslicht
    o) relativ gute Tele-Ergebnisse (in dieser Preisklasse)
    o) für den Telebereich ziemlich handlich
    o) manuelle Eingriffsmöglichkeiten (gerade noch ausreichend)
    o) sehr günstiger Preis für 12fach Zoom
    o) Bildstabilisator!
    o) herkömmliche Akkus einsetzbar

    Nachteile:
    o) Katastrophales Bildrauschen ab ISO200
    o) für Nachtaufnahmen absolut unzureichend
    o) kein Blitzschuh vorhanden
    o) Blitzstärke nur geringfügig änderbar

    Weiters sollte man noch erwähnen, daß es beim Zubehör
    keine vernünftigen Taschen gibt (alle zu groß und unhandlich).

    Fazit:
    Für diesen Preis eine tolle Tageslichtkamera mit guten
    Tele-Ergebnissen -> als Zweitkamera (speziell für diesen Bereich) absolut empfehlenswert.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Ihre Meinung ist erwünscht

Teilen Sie uns mit, was Sie denken ...
und wenn Sie ein Foto hinterlassen wollen, dann schauen Sie bei gravatar vorbei!