Hörspiele – eine akustische Kunstform wird wiederentdeckt

November 25, 2013 by  
Erschienen unter Podcasting: Audio Marketing

Ein klassisches Hörspiel ist eine eigene Kunstform, die ausschließlich aus akustischen Elementen besteht. So entsteht aus Sprechrollen, Geräuschen und Musik eine besondere Inszenierung, die sich von dem Hörbuch oder der Lesung deutlich unterscheidet. Den Ursprung haben Hörspiele im klassischen Radio.

Bereits zum Anfang des letzten Jahrhunderts wurde erste Theaterstücke spezielle für den Rundfunk bearbeitet und so dem normalen Bürger vor den Radios übermittelt. Das wohl berühmteste Hörspiel ist zweifelsohne eine Vertonung vom Krieg der Welten von H. G. Wells. Das Hörspiel kam so realistisch aus den Lautsprechern, dass besorgte Bürger in Angst und Schrecken versetzt wurden, da man den vermeintlichen Marsangriff für echt hielt.

In den 80ziger Jahren wurde dann mit den unterschiedlichsten Techniken experimentiert. So wurden Hörspiele mit Kunstkopf-Technik aufgenommen, die so einen dreidimensionalen Raumklang boten und speziell über Kopfhörer ein atemberaubendes Klangerlebnis boten. Aufgrund der hohen Produktionskosten und der eingegrenzten Nutzungsmöglichkeiten setzte sich die Technik auf breiter Front nie wirklich durch.

Bis heute gibt es jedoch eine breite Fangemeinde von klassischen Hörspielen, die durch Geräusche und Musik der Handlung einen besonderen Reiz verleihen. So ist auch heute noch das Hörspiel eine durchaus interessante Alternative zu anderen Kunstformen, wie das Buch, das Hörbuch oder das klassische Fernsehen. Zumal der Genuss eines Hörspiels einfach auch unterwegs mit Hilfe von Kopfhörer problemlos genutzt werden kann.

Hörspiele für Kinder und Jugendliche

Besonders Kinder und Jugendliche sind von Hörspielen sehr fasziniert, da sie mit einfachen Mitteln ein eine eindrucksvolle Erzählform darstellen. Hier werden die Vorstellungskraft und die Fantasie besonders angeregt, da man sich die einzelnen Szenen des Hörspiels durch die akustische Untermalung äußerst glaubhaft vorstellen kann.

Besonders zu Zeiten der Audio-Kassetten hatten unzähligen Kinder ihren eigenen Kassettenrekorder und lauschten andächtig der Geschichten ihrer Helden. Die drei ???, Benjamin Blümchen oder Bibi Blocksberg kannte wirklich jedes Kind. Unter dem Weihnachtsbaum oder an Geburtstagen gab es dann die neuesten Geschichten. Sehr intensiv wurden im Internet oder Flohmärkten Hörspiel-Kassetten getauscht. Von den einzelnen Titeln gab es teilweise unzählige Folgen.

Mit dem Ende der Audio-Kassette wurde es auch um die einzelnen Hörspiel-Helden etwas ruhiger. Doch die Hörspiele verschwanden nie ganz von der Bildfläche, vielmehr ließen sich die echten Fans von dem technischen Wandel nicht wirklich abschrecken. Zumal gute Hörspiele sich problemlos auch auf CD-ROMs oder als digitale MP3 Dateien verteilen lassen.

Längst sind auf den großen Plattformen im Internet die bekannten Hörspiele in digitaler Form vertreten. So lässt sich per Knopfdruck der gewünschte Hörspiel-Titel einfach auf das Smartphone oder den Tablet-PC herunterladen. Möglicherweise wird so das Hörspiel zunehmend neue Zuhörer gewinnen.

Weitere interessante Beiträge

  • Keine vergleichbaren Beiträge

Ihre Meinung ist erwünscht

Teilen Sie uns mit, was Sie denken ...
und wenn Sie ein Foto hinterlassen wollen, dann schauen Sie bei gravatar vorbei!